Startseite > Poesie > Gedicht > Fried Erich

Fried Erich

 

Ohne Deutung


Wer Liebe meint
muß nicht Schönheit sagen
Wer Verlieren meint
muß nicht Liebe sagen

Wer Weinen meint
muß nicht sagen Enttäuschung
und wer nicht schlafen kann
nichts von erwecken

Wer Erinnerung meint
muß keine Gründe angeben
und die Vergangenheit
nicht an die Zukunft abgeben

Wer träumt verschläft seinen Traum
wer wacht bewacht seine Lügen
Die Wahrheit bleibt ungezügelt
noch in den letzten Zügen


Erich Fried  1921-1988

 

Kleine Frage

Glaubst Du

du bist noch

zu klein

um große

Fragen zu stellen?

 

Dann kriegen

die Großen

dich klein

noch bevor du

groß genug bist

Erich Fried

 

 

aus Erich Fried Gedichte  dtv