Startseite > Poesie > Gedicht > Spilling-Nöker Christa - neu -

Spilling-Nöker Christa - neu -

 

Irgendwann


Die Dunkelheit ertragen,
zulassen können
die durchweinten Nächte
und grauen Tage,
die Müdigkeit,
die hinabziehen will
in die ewige Nacht.
Irgendwann
zeigt sich wieder
ein Licht am Horizont,
werden Konturen sichtbar
von Bäumen und Gräsern,
von Hoffnung und
Zuversicht.
Mit geweiteten Armen
wartet der neue Tag
auf dich.
 
Christa Spilling-Nöker

 

 

 

Wirf ab was dich belastet

Versuche alle Gedanken
Die dir lästig und unbequem sind
Und die dich bedrücken,
dann und wann auszuatmen
und abzustreifen,
damit sie sich nicht
wie eine dunkle Decke
über die helle Freude legen,
die dir draußen begegnet,
um in deine Seele
ein Licht zu entzünden.

Christa Spilling-Nöker